Besuchsverbot gegen Musa Aşoğlu

Leider hat sich die Situation in der JVA Billwerder auch trotz der Protestkundgebungen des letzten Jahres nicht zum besseren verändert. Das Gegenteil ist wohl der Fall. So haben wir erfahren, dass Faruk Ereren, der 9 Jahre in der Türkei inhaftiert war und weitere 7 Jahre in der BRD im Knast saß, der Besuch bei Musa verweigert wurde. Die wiederlichen Schikanen seitens der Anstaltsleitung halten also weiterhin an. Wir fordern nach wie vor das diese Praktiken ein Ende finden und senden dem Genossen viel Kraft und Solidarität.