Vorwort und Inhaltsverzeichnis # 410 Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

die Stammheimer Todesnacht jährt sich diesen Monat zum 40. Mal. Die Tradition dieser Zeitung sowie die bürgerliche Verklärung revolutionärer Geschichte haben uns dazu bewogen, dieses Thema zum Schwerpunkt dieser Ausgabe zu machen. Wir bedanken uns bei den Gruppen und Gefangenen, die uns auf unsere Anfrage hin Beiträge zugesendet haben.
Zusätzlich enthält diese Ausgabe ein aktuelles Plakat zu unserem Schwerpunktthema und trägt den Titel „SelbstMORD ist ihnen recht“. Wer weitere Exemplare dieses Plakates benötigt, kann uns gerne postalisch oder per Mail (vertrieb@gefangenen.info) anschreiben.
In der Türkei setzt das AKP-Regime die Angriffe gegen Nuriye Gülmens und Semih Özakças UnterstützerInnen fort, während die beiden ihren Hungerstreik fortsetzen. In den vergangenen Wochen wurde nun auch ihr Anwältnnenteam verhaftet. Es ist höchste Zeit, sich für die beiden einzusetzen. Auf Seite 12 könnt ihr euch auf den aktuellsten Stand bringen und lesen, was ihr tun könntet.
Auf Seite 16 haben wir den Soli-Aufruf für indymedia-linksunten abgedruckt. Wir glauben, dass die BetreiberInnen von linksunten nicht alleine gelassen werden sollten – zumal eine verstärkte gegenseitige Bezugnahme und Unterstützung unter linken Strukturen notwendig und weitere staatliche Angriffe nicht auszuschließen sind.
Wir freuen uns, dass wir die Textserie zu Spanien in dieser Nummer fortsetzen konnten. Dies ist mittlerweile der fünfte Beitrag und uns wird dadurch eine weitere Vertiefung in dieses Thema ermöglicht. Wir danken der Soligruppe für Gefangene, die uns das ermöglicht.
Unsere Kultur-Rubrik ist diesmal etwas umfangreicher ausgefallen und befasst sich mit Kunst, Kultur und Kommunikation im Knast. Diesem Thema haben wir nicht ohne Grund gewidmet und wir planen, auf diesen Beiträgen aufbauend ein neues Projekt, das wir euch hoffentlich sehr bald vorstellen können.
Wir möchten uns noch bei Thomas Meyer-Falk für die Zusendung der zweiten Buchrezensionen zum Thema „Sicherungsverwahrung in Österreich“ bedanken.

Uns bleibt, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken und ernüchternd festzustellen, dass auf jeden Herbst ein Winter und auf jeden Winter ein neuer Frühling folgt.

Eure Redaktion

Inhalt

Schwerpunkt
3 Materialien zur Geschichte der RAF | Eine kurze Einführung in die Geschichte der RAF
Zensur in der BRD
4 1977 – Einführung zu den Hintergründen, die zum 18. Oktober 1977 führten
6 „…weil freiheit nur möglich ist – im kampf um befreiung“
8 Wir vergessen nicht – Nichts ist beendet!
9 Deutsches Gedenken
10 Gefangenenstimmen zum 18. Oktober 1977
11 Veranstaltungen zum Thema
International
12 Freiheit für Nuriye & Semih!
13 Heißer Sommer in Italien und wieder einmal die Anarchist*innen
Santiago Maldonado verschleppt!
Mapuche weiterhin im Hungerstreik!
14 Die Sicherungsverwahrung auf dem österreichischen Prüfstand – Buchrezension von Thomas Meyer-Falk
15 Verhaftungen in Chile
Iran: Hungerstreik beendet
Türkei: Repression gegen die Zeitung Meydan
Inland
16 Gegen die Kriminalisierung linker Medien!
17 Die Methodik im Maßregelvollzug (MRV)
Solibotschaft von Thomas Meyer-Falk
Textserie
18 Die Isolationshaft und die Geschichte der Repression in Spanien (Teil 5)
Kultur
26 „Direnmek Üretmektir“ – Interview mit Grup Yorum
33 Notstandsgesetze vs. Grup Yorum
34 Zelle, Brot und Schach
Gefangene
36 Hier bin ich, hier bleib ich
37 Aus dem Totenhaus des Freiburger Gefängnisses herzliche, solidarische und kämpferische Grüße!
Aus einem Brief von Musa Aşoğlu
38 Rainer Loehnert zu seiner Anhörung am 30. August 2017